Historie


 Im Jahr 2014 wurde aus Bewunderung und Wertschätzung für die Leistungen österreichischer Motorradpioniere von den Kradreitern erstmals eine LEDERARSCH-Trophy ins Leben gerufen.

 

Benannt wurde der Bewerb nach dem Steirer Werner Trummer, der 1967 auf einer Puch M 125 in einem Tag nonstop nach Schweden und in vier Tagen - auf denkbar schlechten Straßen - bis ans Nordkap gefahren ist, woraufhin  ihm die Mitarbeiter der PUCH-Werke den Spitznamen LEDERARSCH verliehen.

 

Aus den Erfahrungswerten der alten Lederarsch-Trophy, unter Berücksichtigung der alpinen Straßencharakteristik, genügend Spassfaktor und viel Tourenfeeling haben wir die Veranstaltung weiterentwickelt - entstanden ist eine neue Version.

 

Das LEDERARSCH BREVET - ein Tourenbewerb für ganz Österreich mit vorgegebenen Routen und Checkpoints auf öffentlichen Straßen.